Datenflut professionell managen

Diese problematische Situation ist an vielen Orten anzutreffen: Ob mittelständisches Unternehmen, Arztpraxis, Verband oder Behörde: Überall dort werden an verschiedenen Stellen Daten erfasst, verarbeitet, gespeichert und geteilt. Folge: Die Datenmenge wird immer größer, der Datenverkehr auch innerhalb des Betriebes nimmt stetig zu und das zumeist in einer klassischen IT-Infrastruktur. Wie lange kann das gutgehen?

Aufwendig, teuer, riskant!

Sehen wir mal genauer hin: Ein Windows Netzwerk für die Dokumente und Exchange/Outlook für Emails, Termine und Adressbücher. Die Zusammenarbeit erfolgt über gemeinsame Ordner auf dem Dateiserver bzw. im Exchange.

Für Heimarbeitsplätze standen schon immer Zugänge über ein Virtual Private Network VPN zur Verfügung, die Verwaltung der entsprechenden Zugänge ist aber mit einem beträchtlichen administrativen Aufwand verbunden und kann daher nur für einen kleinen Teil der festen Mitarbeitern eingerichtet werden.

Die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern erfolgt per Email. Dokumente werden hin- und hergeschickt, und da sie manchmal zu groß werden, auf öffentlichen Cloud- Diensten wie z.B. Dropbox abgelegt. Datenschutzbedenken bei dieser Vorgehensweise gibt es sehr wohl, sie werden aber mit Hinweis auf Dokumentverschlüsselung, die allgemeine Praxis und den Verweis darauf, dass es sich um Ausnahmen handele unter den Tisch gekehrt. Mittlerweile hat sich diese Praxis durch weit verbreitete Heimarbeitsplätze auf einen Großteil des Unternehmens ausgeweitet.

Diese praktizierte Gestaltung ist nicht nur aufwendig und teuer, sondern auch riskant, ganz zu schweigen von neu hinzukommenden Anforderungen an das Haus. Und wer im Wettbewerb erfolgreich bestehen möchte, kommt ohne zukunftsfähige IT Lösungen nicht herum. Idealerweise bräuchte es integrierte Lösung für das mittelständische Unternehmen, die Arztpraxis, einen Verband oder eine Behörde.

Moderne Lösungen für die Aufgaben von morgen

Genau dafür wurde Nextcloud geschaffen. Nextcloud ist eine webbasierte Portalsoftware, die im eigenen Rechenzentrum ( on premise) oder bei einem vertrauenswürdigen Cloud-Provider installiert werden kann. Ausgezeichnet mit folgenden Merkmalen:

  • Kontrollierter Zugriff auf Dateien und die Verarbeitung sonstiger Informationen wie z.B. Termine, Kontakte und Emails.
  • Zusammenarbeit in Echtzeit an Dokumenten und dabei online miteinander komunizieren.
  • Der Zugriffsschutz passt sich an die Struktur des Unternehmens an.
  • Einbindung externer Geschäftspartner und Kunden ad hoc ohne aufwändige Zugangsdatenbeantragung etc.

Die Vorteile sprechen für sich. Soweit so gut, aber wie sieht das praktisch aus, wie kann z.B. ein mittelständisches Unternehmen, ein Arztpraxis, ein Verband oder eine Behörde davon richtig und dauerhaft profitieren?

Lohnt sich gleich mehrfach: Gezielter Experteneinsatz

Sie haben die Wahl: Nextcloud kann in Ihrem Unternehmen auf einem einzelnen Server im Büro oder als hochverfügbare Cloud- Lösung eingerichtet werden. Gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern und den Experten von miradata wird die für das Unternehmen geeignete Alternative ausgewählt. Miradata begleitet Sie dabei von der Installation über laufende Betreuung bis zur Schulung Ihrer Mitarbeiter. So binden Sie Ihre Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner optimal in die bestehenden Prozesse ein. Ihre Erfordernisse wachsen? Kein Problem, wir entwickeln auf Basis von Nextcloud Workflow- basierte Lösungen zur Automatisierung ihrer Abläufe.

Das Ergebnis:

  • Weniger Verwaltungsaufwand,
  • klarere und übersichtlicherer Kommunikationswege,
  • einfachere Integration von Home Office Arbeitsplätzen.
  • Reduzierung von Komplexität in Ihrer IT
  • geringere Kosten

miradata e.K.
Dipl. Math. Conrad Beckert
Lindenstraße 109
10969 Berlin

Kontakt[at]miradata.de

Telefon:  030 657 091 82
Mobil:     0177 66 888 44